Aktuelles Pfarreileitbild Personen Gruppen und Vereine Seelsorge Dienste Fotogalerie Agenda Geschichte der Pfarrei Gebäude und Besonderes Links Kontaktforumular Downloads Sitemap Admin
Startseite Fotogalerie 2018 Archiv 1. Halbjahr 2018 Cantamus im Engadin

Fotogalerie


2019 Vorbereitung zur Erstkommunion 2019 Mini Gokart 2019 FG Oase im Alltag 2019 Hauptversammlung Frauengemeinschaft 2019 Muckals Schlittschuh laufen 2019 Tauferneuerung Erstkommunionkinder 2019 FG Fondueplausch 2019 Senioren- und Alterhynertreff 2019 Sternsingen 2018 Archiv 2. Halbjahr 2018 Archiv 1. Halbjahr 2017 Archiv 2. Halbjahr 2017 Archiv 1. Halbjahr

2018 Sternsinger unterwegs 2018 Minis auf dem Eis 2018 Zwergentreff Schneeplausch 2018 FG Fonudeplausch 2018 FG Drahtkugeln basteln 2018 Zwergentreff Fasnacht 2018 FG Hauptversammlung 2018 Versöhnungsweg 2018 Sportnacht 2018 FG Kino Heiden 2018 Mucklas-Treff Hundertwasser 2018 Oase im Alltag Körperhaltung 2018 Zwergentreff Osterbasteln 2018 Ministranten Osteranlass 2018 Henna Tattoos 2018 FG Osteuropasammlung 2018 Zwergentreff Grillnachmittag 2018 Fachvortrag Alterspflege 2018 FG Slowakischer Abend 2018 Zwergen- u. Mucklastreff Bauernhof 2018 Kidstreff Spezial 2018 Cantamus im Engadin 2018 FG Spielzeugbörse 2018 Zwergentreff Kneten



2018 Cantamus im Engadin

Ziel ist Pontresina. Schon auf der Anreise im Zug wird klar, da ist nicht einfach eine gemischte Gruppe unterwegs. Nein, es ist eine fröhlich lachende, singende Bande auf Reise, ein «nichtverstaubter» Kirchenchor. Und Pontresina zeigt sich in frischen Frühlingsfarben, noch beinahe ohne Touristen. Das Dorf wendete sich zur Zeit der Reformation der neuen Religion zu. Erst viel später gab es wieder Anhänger der «Alten Kirche». Die heutige Form des katholischen Gotteshauses plante der einheimische Architekt Paul Battilana (sein gleichnamiger Sohn wohnt in Rorschach), eingeweiht wurde sie 1955.
In diesem Gotteshaus gestaltet Cantamus den Fronleichnams-Gottesdienst mit der Choralmesse von A. Bruckner, an der Orgel begleitet von Christian Lebar, und den Motetten «Locus iste», «Christus factus est» und «Pange lingua». Zum Abschluss der Prozession erklingt passend «Hebe deine Augen auf zu den Bergen» von F. Mendelssohn. Chorleiter Thomas Fellner hatte die Feier mit dem Dorfpfarrer akribisch vorbereitet.
Dreispännige Pferdewagen bringen den Chor für einen erholsamen Nachmittag zum Stazersee, wo die Enziane im tiefsten Blau leuchten. Die Heimreise geniessen die Sängerinnen und Sänger als Spezialgäste im nostalgischen Speisewagen der RhB. Auch hier wird wieder gesungen: Wir können es einfach nicht lassen.